Ausgabe 53/54
Sommer 2014
"Kind sein dürfen" 

medizin individuell

Zeitschrift für Anthroposophische Medizin und ein modernes Gesundheitswesen

medizin individuell ist eine Zeitschrift für Anthroposophische Medizin und ein modernes Gesundheitswesen. Sie wurde 1999 gegründet – damals als Hauszeitschrift des Gemeinschaftskrankenhauses Herdecke. Seit dem Relaunch der Zeitschrift im Frühjahr 2004 bis 2018 erschien medizin individuell in Kooperation mit den Gemeinschaftskrankenhäusern Havelhöhe, Berlin, und Die Filderklinik, Stuttgart-Filderstadt und hat sich mehr und mehr zu einer Zeitschrift der Anthroposophischen Medizin insgesamt entwickelt. Seit 2018 wird medizin individuell vom Verband Anthroposophischer Kliniken herausgegeben. 

medizin individuell verbindet Theorie und Praxis der Anthroposophischen Medizin und will beides der Öffentlichkeit nahebringen – anschaulich, konkret, nachvollziehbar. Erlebnisschilderungen von Patienten sowie Berichte aus Klinik, Praxis und dem täglichen Leben verdeutlichen den therapeutischen Ansatz der Anthroposophischen Medizin in seiner Ganzheitlichkeit und integrativen Ausrichtung, die auch die Methoden der modernen naturwissenschaftlichen Medizin einbezieht.

Jede Ausgabe widmet sich einem bestimmten Schwerpunktthema, das von verschiedenen Seiten (grundlegende Aspekte, Klinik, Praxis, Erfahrungen von Patienten) beleuchtet wird – immer am Menschen orientiert und mit verschiedenen journalistischen Stilmitteln erzählt: Reportage, Portrait, Interview, Bericht, Essay und Feature. Lebendig, aktuell, einfühlsam.

Gemeinsam mit den Gestaltern, dem Büro für Grafikdesign und Kommunikation von Hilbig | Strübbe Partner in Waltrop, sowie Peter Zimmermann und Christoph Rehm vom Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke, konzipierte ich die Neuausrichtung und den Relaunch der Zeitschrift im Jahr 2004. Seither leite ich die Redaktion und schreibe sämtliche Texte.

Zwei bereits vergriffene Ausgaben mit den Schwerpunktthemen "Krebs" und "Der Darm" sind hier komplett als PDF zum Download eingestellt.